Hoe leer je jouw hond terugkomen op de hondenfluit?

Wie bringen Sie Ihrem Hund bei, zur Hundepfeife zurückzukehren?

Geschrieben von: Marscha van der Velden

Mit 8 Wochen haben wir unsere eigene Nova bekommen. Nova ist ein Vizsla, ein ungarischer Vorstehhund aus einer Arbeitslinie. Unmittelbar nachdem wir sie bekommen hatten, begannen wir mit ihr mit dem Welpenjagdtraining. Wir wurden gefragt, was unser Ziel sei? Ein Hund, der gut zuhört! Wir erhielten Unterricht, um Nova unter anderem beizubringen, wie man zur Flöte zurückkehrt. Sie nennen dies auch den Rückruf.

Nova achtete auf alles und jeden, außer auf uns. Fliegende Blätter, Schmetterlinge, Läufer, Radfahrer und andere Hunde. Wir wohnen in der Nähe schöner Freilaufgebiete, wo es auch viele Läufer und Mountainbiker gibt. Wir hielten es für wichtig, dass sie aufmerksam zuhörte. Aber auch, dass sie nicht hinter Läufern und/oder Radfahrern herlaufen würde.

Warum ist es so schön, dass Ihr Hund wieder zur Hundepfeife kommt?

  • Ihre Stimme hat jedes Mal eine andere Tonhöhe, Sie schreien lauter oder leiser. Aber Sie haben auch mehr Emotionen in Ihrer Stimme, wie zum Beispiel Angst oder Wut
  • Mit einer Pfeife haben Sie für Ihren Hund einen gleichmäßigeren Klang und immer den gleichen Ton
  • Ihr Hund hört eine Hundepfeife über eine größere Entfernung viel besser
  • Willst du das nächste Level? Mit der Hundepfeife können Sie Ihrem Hund sogar Befehle beibringen, zum Beispiel „Sitz“ oder „Platz“.

Hören alle Hunderassen auf die Hundepfeife?

Natürlich! Es ist im Grunde so, als würde man seinem Hund mit den Fingern pfeifen (für die Leute, die das können). Nur eine Hunderasse hört von Natur aus besser und/oder schneller auf eine Hundepfeife.

Was brauchen Sie, um loszulegen?

Wie fängt man an, den Rückruf auf der Flöte zu üben?

Es erfordert Zeit und viel Übung, zumindest für die meisten Hunde. Unser Nova hört jetzt in 90 % der Fälle sehr gut zu.

  • Nehmen Sie bei Bedarf eine lange BioThane-Schleppleine mit: Da Nova als Welpe oft Bananen in den Ohren hatte, befestigen wir an ihrem 12 Meter langen Geschirr eine lange runde BioThane-Schleppleine ohne Griff. Wir befestigen die Schleppleine an ihrem Geschirr, am Ring auf ihrem Rücken, damit sie dadurch am wenigsten gestört wird. Die Schleppleine bleibt dann etwas schöner hinter ihr. Die Schleppleine gibt Ihnen möglicherweise mehr Kontrolle.
  • Benutzen Sie die Acme Alpha Hundepfeife 210.5 oder 211.5 inkl. NOOFF® Pfeifenschnur: Wir haben für unsere Nova von Anfang an die Acme 211.5 verwendet. Die Tonhöhe 211,5 wird am häufigsten für Retriever, Labradore oder Vorstehhunde (Jagdhunde) wie Vizsla, German Pointer und Weimaraner verwendet. Auch für Hunde geeignet, die „etwas“ weiter von Ihnen als Hundebesitzer weglaufen. Die Reichweite der 211,5 ist im Vergleich zur 210,5-Teilung größer. Die Tonhöhe 210,5 wird am häufigsten für Hunde verwendet, die ziemlich nah bei Ihnen bleiben, wie es beispielsweise häufig bei Spaniels der Fall ist. Die Reichweite des 210,5 ist im Vergleich zum 211,5 Pitch etwas kürzer. Diese Hundepfeifen von Acme Alpha sind aufeinander abgestimmt. Wenn Sie also die Flöte verlieren, ist das kein Problem. Stellen Sie sicher, dass Sie immer eine Ersatzpfeife haben, zum Beispiel an Ihrem Schlüsselbund.
  • Pfeifenmelodie: Es ist wichtig, dass Sie Ihr eigenes Pfeifsignal üben, ohne dass Ihr Hund dabei ist. Wenn Sie jedes Mal die gleiche Melodie spielen, wird Ihr Hund Ihre Melodie irgendwann erkennen. Denn wenn Sie irgendwo spazieren gehen und jemand anderes seinen Hund ebenfalls anpfeift, wird Ihr Hund nicht darauf reagieren. Denn Ihr Hund hat die Tonhöhe und Ihre eigene Pfeifmelodie verknüpft.
  • Die ultimative Belohnung: Suchen Sie nach einer Belohnung, die Ihr Hund unwiderstehlich findet und die er sonst NIEMALS bekommen würde. Verwenden Sie dies nur, wenn Ihr Hund wieder zur Pfeife kommt. Probieren Sie verschiedene Lebensmittel wie Käse, Wurst oder kleine Frikandelstücke. Am Anfang war es eine Menge Arbeit für uns herauszufinden, was Nova wirklich gefällt. Schließlich stellten wir fest, dass sie Käse unwiderstehlich fand. Geben Sie Ihre Belohnung sofort aus, wenn Ihr Hund zu Ihnen zurückkommt. Wir geben Nova einen Leckerbissen aus der dänischen Kochkäse-Aufstrichtube, die Sie bei Albert Heijn kaufen können. Wir wissen, dass dies keine sehr gesunde Belohnung ist, aber ab und zu lecken kann nicht schaden. Dieser Schlauch ist leicht zu tragen, was ebenfalls ein Vorteil ist. Stellen Sie also sicher, dass Sie es in der Hand haben und es Ihrem Hund sofort geben können. Sind Snacks/Futter nicht wirklich eine unwiderstehliche Belohnung für Ihren Hund? Dann belohnen Sie Ihren Hund spielerisch. Zum Beispiel durch gemeinsames Spielen mit einem Tug-E-Nuff-Nachziehspielzeug.
  • Timing und Vorbereitung auf den Erfolg: Es ist wichtig, dass Sie mit dem Üben der Pfeife in einer Umgebung beginnen, in der sich Ihr Hund nicht so leicht ablenken lässt. Denken Sie zum Beispiel an Ihr eigenes Haus oder Ihren Garten. Gewöhnen Sie sich sehr langsam an Umgebungen mit mehr Reizen, wie zum Beispiel den Wald oder den Strand. Es ist besonders am Anfang sehr wichtig, dass Sie Ihrem Hund nur dann zurückpfeifen, wenn Sie zu 100 % sicher sind, dass Ihr Hund auch tatsächlich auf die Pfeife zurückkommt.

Beispiel: Sie gehen gemeinsam im Freilaufbereich spazieren und Ihr Hund schaut Sie an? Dann pfeifen Sie. Da Sie in diesem Moment Kontakt haben, sind die Erfolgsaussichten sehr hoch. Denn dann bedeutet Pfeifen Zurückkommen.

Beispiel:
Ist Ihr Hund damit beschäftigt, mit einem anderen Hund zu spielen, ohne auf Sie zu achten? Dann pfeifen Sie Ihren Hund nicht an, wenn Ihr Hund die Pfeife noch nicht gut genug kennt. Tun Sie dies nur, wenn Sie sicher sind, dass Ihr Hund die Pfeife bereits gut kennt. Verwenden Sie es beim Lernen nur, wenn Sie wissen, dass Sie gemeinsam Erfolg haben werden.

Beispiel:
Sie gehen gemeinsam in einem Bereich ohne Leine spazieren. Ihr Hund schnüffelt herum und Sie verstecken sich zum Beispiel hinter einem Baum. In der Zwischenzeit behalten Sie Ihren Hund im Auge. Schaut Ihr Hund nach oben, um zu sehen, wo Sie sind? Dann pfeifen Sie. Haben Sie in diesem Moment Kontakt, dann sind die Erfolgsaussichten sehr hoch und Ihr Hund wird sich gut verbinden. Denn dann bedeutet Pfeifen Zurückkommen.

  • Aufbauen, wiederholen und weiter üben: Während der Übungszeit ist es wichtig, dass der Abstand zwischen euch noch nicht zu groß ist. Es ist einfacher zu üben, wenn der Abstand zwischen Ihnen und Ihrem Hund nur wenige Meter beträgt statt 100 Meter. Erhöhen Sie den Abstand also erst, wenn Sie dazu bereit sind. Bauen Sie die Distanz in Metern langsam auf. Es ist wichtig, dass Sie bei jedem Spaziergang oder Training weiter trainieren. Benutzen Sie die Hundepfeife also nicht nur in Notsituationen. Aber üben und trainieren Sie immer weiter mit Ihrem Hund, damit Sie zusammen mit Ihrem Hund eine super gute Erinnerung bekommen. Wir trainieren unsere eigene Nova mehrmals bei jedem Spaziergang oder jeder Trainingseinheit mit der Pfeife.

Wir sind keine professionellen Hundetrainer. In diesem Blog wird kurz beschrieben, wie wir Nova selbst beigebracht haben. Wünschen Sie weitere Informationen? Erkundigen Sie sich bei Ihrer eigenen Hundeschule.

Teilen Sie uns unten Ihre Meinung mit!

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.